Hausgemachter KWK-Strom bleibt im Haus

In der Nähe von Augsburg steht ein Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung. Der Eigentümer versorgt nicht nur sich selbst und seine Familie sondern auch seine Mieterin in der Einliegerwohung mit selbstgemachten Strom aus dem Keller. Der Reststrom für den Localpool kommt von buzzn.net. Dorthin geht auch der Stromüberschuss.

Das Gebäude

  • Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung
  • Wohnnutzung
  • 2 Parteien
  • Ferraris-Zähler

Die Stromerzeugung

  • Blockheizkraftwerk
  • Leistung (elektrisch): 5,5 kW
  • Arbeit: 15.000 kWh/a
  • Nutzungsgrad (Eigenstrom): 10%
  • Überschuss an buzzn.net

Der Stromverbrauch

  • Mieter: 1.500 kWh/a
  • Eigenverbrauch: 2.500 kWh/a
  • Gesamt: 4.000 kWh/a
  • Autarkiegrad (Eigenstrom): 38%
  • Reststrom von buzzn.net