Wohngenossen unter Strom

Über eine Betreibergesellschaft versorgt eine Münchner Wohngenossenschaft ihre Mitglieder mit Strom und Wärme aus dem eigenen Keller. Der Reststrom für den Localpool kommt von buzzn.net. Stromüberschüsse fließen ebenfalls über buzzn.net an all jene Genossenschaftsmitglieder, deren Wohnhäuser (noch) nicht über Eigenversorgungsanlagen verfügen.

Das Gebäude

  • Altbau
  • Wohnen
  • 23 Parteien
  • Ferraris-Zähler

Die Stromerzeugung

  • Blockheizkraftwerk
  • Leistung (elektrisch): 15 kW
  • Arbeit: 60.000 kWh/a
  • Nutzungsgrad (Eigenstrom): 90%
  • Überschuss an buzzn.net

Der Stromverbrauch

  • Mieter: 72.000 kWh/a
  • Gewerbe: —
  • Gesamt: 72.000 kWh/a
  • Autarkiegrad (Eigenstrom): 75%
  • Reststrom von buzzn.net